Meisterschaft

 Ü b e r s i c h t  M e i s t e r s c h a f t   2017 / 2018

 

 B-Liga Süd

1. Klasse Süd  2. Klasse Süd Wiener Kinderliga
Tabelle  Tabelle

Tabelle

Tabelle

 

 

1.Klasse Süd: 6,5 : 1,5 Kantersieg gegen Donaustadt am 12.11.2016

Diesmal ging es in die Donaustadt, was für die meisten von uns eine lange Anreise bedeutete. Wir wurden unserer Favoritenrolle gerecht und punkteten zügig

Markus hatte dieselbe junge Gegnerin wie schon in der B-Liga vor einem Monat, wich von der damaligen Partie schon im 3.Zug ablandete in einem interessanten Mittelspiel mit Höhen und Tiefen und war letztendlich froh über das friedliche Ende. Karl`s Gegner wählte mit Weiß einen unkonventionellen Aufbau, was zu seltsamen Manövern führte. Am Ende verlor der weiße König die Orientierung und der Punkt ging an uns. Mein Gegner opferte inkorrekt eine Figur für zwei Bauern, wonach ich trocken den Sieg heimspielen konnte. Johann`s Figurenopfer im Mittelspiel war hingegen die richtige Fortsetzung. Im Schwerfigurenendspiel zappelte der gegnerische König im Mattnetz.

Zdravko setzte seinen Gegner von Anfang an unter Druck, gewann sicher und bekam nach der Partie Lob von seinem Kontrahenten. Oliver fand nicht das richtige Rezept gegen den weißen Spezialaufbau und ging unter. Felix überspielte seinen jungen Gegner sukzessive und gewann im Turmendspiel. Alex wählte einen scharfen Aufbau mit heterogenen Rochaden und konnte die Partie zu seinem Gunsten entscheiden.

Um 18:30 Uhr stand der klare 6,5 : 1,5 Sieg fast, der uns in der Tabelle auf Rang 3 hinaufbrachte.

Bericht: Günter Rier

Spiel Satz Sieg: Ein klares 6:2 im Lokalderby gegen Perchtoldsdorf am 29.10.16

Unsere Bezirksrivalen trafen mit einem starken Team im BG Mödling Bachgasse ein, pro Brett waren sie um ca. 50 Elopunkte im VorteilDoch der Spielverlauf entwickelte sich zu unserem Gunsten:

Auf den ersten 3 Brettern spielten wir groß auf. Alex F. kannte sich in der Stellungsstruktur besser als sein Gegner ausgewann schnell eine Qualität und ließ nichts mehr anbrennen. Karl kam im Mittelspiel zu einer vorteilhaften Stellung und verwertete im Turmendspiel mit guter Technik seine 2 Mehrbauern. Markus landete dank guter Eröffnungskenntnisse schnell in einem gewonnenen Springerendspiel.

Am 4.Brett hatte ich ein unklares Mittelspiel am Brett, was der Computer im nachhinein für mich positiver bewertete als ich selbst; die Partie endete friedlich. Robert kam am Nachbarbrett ebenfalls zu einem RemisOliver profitierte von einem Blackout seines Gegners, der im 7.Zug in den Untergang hinein rochierte. 3 Mehrbauern reichten im Endspiel für den Sieg - es hätte aber eine Abkürzung gegebenwonach die Partie um 3 Stunden früher zu Ende gewesen wäre.

Zdravko übersah eine Abwicklung, wo nach er in einem verlorenen Endspiel mit Turm + Läufer gegen die Dame spielen mußte und das Ruder nicht mehr herumreißen konnte. Alex R. überspielte seinen Gegner sukzessive und setzte sein Gegner, der nicht aufgeben wollteforciert Matt!

Bericht: Günter Rier

1.Klasse Süd: Eine 3 : 5 Auswärtsniederlage gegen Hietzing am 15.10.2016

Aufgrund zahlreiche Absagen, die in den zweistelligen Bereich gingen, brachte ich mit Müh' und Not eine komplette Mannschaft an den Start. 2 Wochen führten ähnliche Probleme zu einer schmerzlichen 2 : 6 Niederlage gegen die Austria.

Am Spitzenbrett lehnte Karl in einem unklaren Mittelspiel ein Remisangebot ab und verlor leider den Faden und die Partie. Markus war gegen das gegnerische Eröffnungskonzept gut vorbereitet und erreichte eine etwas angenehmere Stellung, war sich aber nicht sicher, wie er fortsetzen sollte --> Remis. Alex hatte nach einer ungenauen Eröffnungsbehandlung im Mittelspiel etwas Oberwasser, fand leider auch nicht die beste Fortsetzung und remisierte ebenfalls.

Gerhard hatte in der Eröffnung zwar schnell einen Mehrbauern, konnte aber nicht rochieren. Auf dem Weg zur Konsolidierung stellte er leider eine Figur ein. Ich erreichte eine angenehme Stellung mit Raumvorteil, zog jedoch meinen Läufer in die falsche Richtung, wonach mein Gegner ausgleichen konnte und mein Remisangebot annahm. Zdravko spielte vormittags die letzte Runde bei der Seniorenstaatsmeisterschaft und kam am Nachmittag trotzdem pünktlich ans Brett. Im Mittelspiel verpatzte er eine vorteilhafte Position und fand im Endspiel leider nicht die Abwicklung zum möglichen Remis.

Johann stand im Mittelspiel etwas bescheiden und mußte die Stellung verkomplizieren, worauf sein Gegner eine Figur einstellte. Etwas später hatte er ein Springerendspiel mit Mehrbauern, wo er leider eine gegnerische Remisabwicklung übersah.

Last but not least zum Positiven: Oliver erreichte gegen seinen etwas höher eingeschätzten Gegner eine interessante Angriffsstellung, in dem er den schwarzen König an die frische Luft holte und eine Figur gewann - unser einziger Sieg diesmal.

Bericht: Günter Rier

1.Klasse Süd: Wieder eine knappe 3,5 : 4,5 Niederlage gegen Donaustadt am 19.3.2016

Unsere Gegner  kamen mit überwiegend jungen kampfhungrigen Spielern nach Mödling, wir versuchten mit Routine dagegenzuhalten. Am Spitzenbrett begann mein Kontrahent "grob" (1.g4), deshalb erreichte ich eine gute Mittelspielstellung, in der ich einen Zwischenzug übersah und in einem etwas schlechteren Endspiel landete, daß mein Gegner leider gut behandelte. Karl überspielte sukzessive sein Gegenüber und spielte die Partie wie gewohnt trocken heim. Alex F. sah im Mittelspiel keinen Gewinnweg und remisierte.

Oliver konnte seinen Königsflügelangriff erfolgreich durchziehen. Paul und Alex R. gerieten schnell in für sie ungewohnte Stellungsbilder und gingen unter. Zdravko hattte im Mittelspiel plötzlich 2 Bauern weniger und verlor. Markus war seinem Gegner haushoch überlgegen und fuhr den Punkt sicher heim.

Im Klassement konnten wir den 3.Platz verteidigen.

Bericht: Günter Rier